Denn Grau
war gestern

Aufnahme

Einweisungen erfolgen gewöhnlich durch Schulbehörden, Jugendanwaltschaften, Berufsbeistandschaften und Kinder- Erwachsenenschutzbehörden (KESB)

Aufnahmeverfahren

  1. Anfrage per Telefon oder E-Mail
  2. Anmeldeformular ausfüllen durch Anfragende und vorhandene Unterlagen zustellen
  3. Erstgespräch zur Bedürfnis – und Angebotsabklärung
  4. Entscheidungsphase
  5. Bei positivem Entscheid aller Zweitgespräch mit Abklärungen des Auftrages (u. a. Kostengutsprache, Administratives, Zielfestlegungen, Dauer des Auftrages, Klärung der Zusammenarbeit)


Unser Angebot richtet sich an männliche Jugendliche ab 12 Jahren.

Aufnahmebedingungen

Folende Kriterien müssen erfüllt sein, bevor es zu einer Platzierung kommt:

  • Gesetzliche Grundlage (z. B. ZGB Art. 308 oder StGB Art. 83) bei stationären Settings
  • Bedürfnisse und Angebote decken sich weitgehend und lassen eine optimale Förderung zu
  • Einverständnis der Erziehungsberechtigten und des Kindes / Jugendlichen
  • Vorliegende schriftliche Kostengutsprache
  • Unterzeichnung des (Aufenthalts-)Vertrages
Pädagogische AngebotePädagogische LeitlinienArbeitsweiseFachliche GrundlagenKontakt & allgemeine AnfragenSchulheim ScharansAngeboteAufnahmeOrganisationTeamOffene StellenKontaktSchulheim ZizersAngeboteAufnahmeOrganisationOffene StellenKontaktInformation & DownloadsJugendstation ALLTAGAngeboteAufnahmeFreie PlätzeFlüchtlingswohngruppe FelsbergOrganisationOffene StellenKontaktInformation & DownloadsSozialpädagogische Pflegefamilien SGhOrganisationAngebotAufnahmeSPP Fitzi, StäfaSPP Heusser, HerrlibergSPP Stricker, HerrlibergFreie PlätzeOffene StellenKontaktSozialpädagogische Fachstelle SGhAngeboteSchulsozialarbeitSozialpädagogische FamilienbegleitungSozialpädagogische Erziehungs- und FamilienberatungFamilienplatzierung über SoFamFachliche WeiterentwicklungTeamOffene StellenKontaktWeitere InformationenAktuellAgendaLinksImpressumStiftung Gott hilft